Tagebuch einer Brettspiel-Produktion: Dantes Reise durch die Hölle

Tagebuch einer Brettspiel-Produktion: Dantes Reise durch die Hölle

Wir haben uns schon lange vorgenommen, in unserem Blog Einblicke in die Produktion eines Brettspiels zu geben. Als Beispiel schwebte uns natürlich ein Spiel mit einem interessanten Thema vor, mit tollen Grafiken, ästhetischer Anmutung und anspruchsvoller Ausführung. Ein Spiel, zu dem es passt, Geschichten zu erzählen.  Am besten ein Spiel, über das man im Web bereits spricht und auf das die Community schon neugierig ist.
Das perfekte Beispiel ist gefunden: Wir haben gerade mit der Produktion von „Dantes Reise durch die Hölle“ begonnen – die Crowdfunding Kampagne dafür lief auf startnext und wurde Anfang November erfolgreich abgeschlossen.
Der Autor und Grafiker des Spiels, Gerhard Moser, hat schon vor und während der Kampagne intensiv über sein Werk berichtet –  hier im Interview für unser Blog, auf der Website des Spiels schilderte er in einer Serie, wie es von der Idee zum Spiel kam und im startnext-Blog hielt er Fans und Unterstützer mit regelmäßigen Updates zum Stand der Dinge auf dem Laufenden.
Nun sind wir dran – Ihr könnt in diesem Blogpost und auf Facebook mitverfolgen, welche Produktionsschritte gerade in Arbeit sind, und wir werden Euch auch mit Fotos und Videos versorgen – schaut am besten alle paar Tage mal hier vorbei 🙂

29.Oktober 2013: 

Autor Gerhard Moser kommt bei uns im Büro vorbei zur Besprechung. Mitgebracht hat er viel Energie, Begeisterung für sein Spiel und die Liste mit einer Aufzählung der Bestandteile, die produziert werden sollen: Neben Spielplan, Spielerblättern und Anleitung werden wir „Ablassmünzen“, „Gnadenmünzen“ und verschiedene Kartenpakete drucken, mit mystisch klingenden Namen wie „Inferno“-, „Damnatio“- und „Inquisitio“-Karten.

dantes-reise-brettspiel-produktionsliste
Foto: Spieltz

Meistens besprechen wir mit Kunden, die nicht aus Berlin sind, die Produktion des Spiels telefonisch durch. Gerhard will aber vorort verschiedene Papiersorten für die Karten vergleichen, sich Spielfiguren durch die Finger rieseln lassen und dabei die besten Farben aussuchen – und die Möglichkeiten für die Verpackung begutachten. Er entscheidet sich für schwarz-glänzende Papprollen als Verpackung, die Spielfiguren sollen lackierte Holzkegel in Größe 12 / 24 mm sein  – in den Farben weiß, gelb, orange, bordeauxrot, helltürkis und grün. Eine schicke Kombi, passt genau zum Spielfeld!

IMG_poeppel-dante
Foto: Spieltz

1. Novemberwoche 2013

Gerhard stellt die Druckdateien fertig und schickt sie uns. Wir takten die Produktion ein. Die Spielfiguren haben wir auf Lager, alles andere wird individuell angefertigt.

14.November 2013

Die Verpackungsrollen sind eingetroffen – schwarz wie die Hölle 🙂
Ihr seht auf dem Bild 306 Rollen, sie wurden auf einer Europalette geliefert und wiegen zusammen knapp 60 kg.

IMG_9370-spiel-dantes-reise-rollen-eingetroffen
Foto: Spieltz

Und so sieht eine schwarze Höllen-Rolle für Dantes Reise aus
Schwarz glänzend, mit schwarzen Deckeln, 54 cm lang, Durchmesser 8 cm, damit Spielplane (50 x 50 cm), Karten und Zubehör bequem reinpassen (keine Sorge – obwohl es ein teuflisches Spiel ist schwebt die Rolle nicht… das Foto wurde nur um 90 Grad gedreht ;):

IMG_9605-dantes-reise-verpackungsrolle-schwarz
Foto: Spieltz

2. und 3. Novemberwoche 2013 (11. bis 24. Nov.)

Spielfeld und Spielerblätter werden auf LKW-Plane gedruckt. Unser Material ist robust und bleibt nach dem Ausrollen gleich plan auf dem Tisch liegen – das ist wichtig, damit die Spielfiguren nicht umfallen. Der Druck wird sehr gut, die Farben sind brilliant – was bei einem grafisch so toll gestalteten Spiel wie „Dantes Reise durch die Hölle“ wichtig ist.

Druck + Schnitt des Spielfeldes und der Spielerblätter –

Schritt 1: Einrichten der Druckdateien für Spielfeld und Spielerblätter.
_DSC0329
Foto: Charly Hall

Schritt 2: Druck des Spielfeldes und der Spielerblätter auf LKW-Plane. Unsere Plane ist 1,60 m breit. Die Spiele werden so angeordnet, dass sie den Platz optimal ausnützen und nicht allzu viel Verschnitt anfällt. Vom Dantes Reise Spiel passen immer 3 Spielpläne nebeneinander (ein Spiel ist 50 x 50 cm groß):

_DSC0303
Foto: Charly Hall

Schritt 3: Die Spielerblätter werden gedruckt, nach dem Druck werden sie dann geschnitten. Für die 200 Spiele sind das 1200 Spielerblätter – 6 kommen in ein Spiel rein. Hier im Bild seht Ihr die Spielerblätter, bevor sie geschnitten sind:
_DSC0319
Foto: Charly Hall

Schritt 4: Die Spielpläne + „Spielerblätter“ werden von Hand geschnitten. Das dauert eine Weile, bei 1.200 Spielerblättern! Damit alles gerade wird gibt es eine Schiene und eine Unterlage mit Milimeter-Struktur.

_DSC0279
Foto: Charly Hall

Schritt 5: stapelweise Spielerblätter… Wenn alle Spielpläne und Spielerblätter fertig geschnitten sind werden sie in übersichtlichen Stapeln abgelegt:
_DSC0289
Foto: Charly Hall

Druck / Schneiden der Karten, Anleitungen und Aufkleber für die Verpackung

erfolgt parallel dazu. Leider haben wir es zeitlich nicht geschafft, von diesem Arbeitsschritt eine Schritt-für-Schritt-Foto-Dokumentation zu erstellen. Aber hier könnt Ihr das Ergebnis sehen – so sehen Karten für 200 Spiele aus, bevor sie eingetütet und auf die Spiele verteilt sind:
dantes-höllenfahrt-karten-IMG_9692
Foto: Spieltz

Die Karten für Kleinserien drucken wir im Digitaldruckverfahren. Die Größe ist frei wählbar, die Karten werden nach dem Druck geschnitten.
Papiersorte und -stärke kann auch individuell gewählt werden, hier haben wir auf 350 g Papier gedruckt.
Die Kartons sehen gar nicht so groß aus – sind aber sehr schwer. Gesamtgewicht der Karten (etwa 300 bis 450 Karten pro Spiel, je nach Ausführung, siehe startnext/Dankeschöns) für die 200 Spiele insgesamt knapp 100 Kilogramm…

dantes-höllenfahrt-karten-IMG_9699
Foto: Spieltz

Vorne links im Bild seht ihr die grünen „Inferno“- daneben die blauen „Damnatio“- , hinten die weißen „Inquisitio“-Karten. Um Kosten zu sparen wurden die „Inquisitio“ Karten – anfangs 250 Karten im Set angedacht – in 2 Stapel aufgeteilt. Im Spiel sind jetzt 125 Fragekarten enthalten, weitere 125 gibt es als Erweiterungsset.

Im nächsten Schritt werden die Karten dann in Druckverschlussbeutel – und anschließend zu den Spielplänen in die schwarze Rolle gepackt.

27.November 2013

Nun sind auch die Münzen fertig gedruckt.
IMG_9715-münzen-dantes-reise-produktion
Foto: Spieltz

96 Münzen kommen in ein Spiel – vor dem Aufteilen auf die Spiele sind das 2 große Kartons Münzen…
IMG_9703-münzen-dantes-reise-durch-die-hölle
Foto: Spieltz

Die Münzen haben einen Durchmesser von 35 mm, sie sind 4-farbig gedruckt und auf Memokarton aufkaschiert. Sie greifen sich gut an und sind fest (nicht ganz so dick wie 1-Euro-Stücke) – das ist wichtig für das Spielgefühl.

IMG_9705-münzen-und-spielerblatt-dantes-reise
Foto: Spieltz

Oben im Bild seht Ihr eines von 6 Spielerblättern, daneben die Münzen. Im Spiel werden durch Beantworten von Fragen Münzen gesammelt, die auf die Spielerblätter gelegt werden. Unten rechts auf dem Spielerblatt: Münze 9 – LUZIFER!

30. November 2013

Spielanleitungen

IMG_9711-dantes-reise-anleitungen
Foto: Spieltz

Die Spielanleitung ist fertig gedruckt, sie ist sehr schick geworden! Da für dieses komplexe Spiel viel Text und Bilder zur Erläuterung untergebracht werden muss ist sie ziemlich groß (DIN A4, Zickzack-Falz)

Verpackung / Aufkleber

IMG_9716-dantes-reise-spiel-aufkleber
Foto: Spieltz

Die Aufkleber für die Rollen! Die schwarzen Rollen werden mit einem schicken Aufkleber versehen, auf dem der Name des Spiels und des Autors, eine Kurzbeschreibung sowie die Pflichtinformationen stehen (Pflichtinformationen: Name + Adresse des Inverkehrbringers, CE-Logo, Warnhinweis „Nicht für Kinder unter 3 Jahren“). Papprollen können auch komplett bedruckt werden, das ist aber teurer. Wir finden die Aufkleber-Variante eine gute Lösung für Kleinserien. Aufkleber drucken wir gerne in einem länglichen Format (hier: 23 x 7 cm), weil das gut zur Form der Rolle passt.

Spielfiguren

IMG_9689-dantes-reise-produktion-spielfiguren
Foto: Spieltz

Die Spielfiguren werden eingetütet: 200 Pöppelsets (jeweils 6 lackierte Holzkegel in den Farben weiß, gelb, orange, bordeauxrot, helltürkis und grün + 1 Würfel) kommen in Druckverschlussbeutel, damit man die Pöppel nach dem Spiel bequem wieder versorgen kann.

1. Dezemberwoche 2013

Spiele konfektionieren / verpacken

IMG_9714-dantes-reise-verpacken
Foto: Spieltz

Workflow beim Spiele-packen: Zuerst kommen Spielpläne und Spielerblätter in die Rolle. Sie werden zusammengerollt. Spielfiguren, Karten und Zubehör kommen dann dazwischen rein. Dazu werden die Rollen aufrecht in große Boxen gestellt. Eingefüllt wird von oben: Im ersten Schritt die Karten, dann die Münzen, dann die Pöppel, und am Schluss die gefalteten Anleitungen. So geht das Packen zügig voran und der Packer sieht gleich, was schon in der Rolle ist und was noch fehlt.

IMG_9729-crowdfunding-spiel-dantes-höllenfahrt-produktion
Foto: Spieltz

Die fertig gepackten Spiele von oben, bevor der Deckel draufkommt.

IMG_9741-crowdfunding-spiel-dantes-reise-sponsor
Foto: Spieltz

Auf dem Deckel ist ein Aufkleber des „Goldsponsors“ Knaur Training angebracht (zur Erinnerung: das Spiel wurde über Crowdfunding finanziert:http://www.startnext.de/dantes-reise

IMG_9740-crowdfunding-spiel-dantes-höllenfahrt-rollen
Foto: Spieltz

Bekleben der Rollen!

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser 😉

dantes-reise-spiel-produktion-gewichtskontrolle
Foto: Spieltz

Bevor die Rollen in den Versandkarton gepackt werden wird für jedes Spiel eine Gewichtskontrolle durchgeführt. Ein „Dantes Reise“ Spiel wiegt ca. 950 Gramm. Kommt uns bei der Gewichtskontrolle eine Rolle unter, die leichter oder schwerer ist wird sie nochmal ausgepackt und geschaut, welcher Fehler beim Packen passiert ist. Trotz aller Sorgfalt kann es mal passieren, dass ein Bestandteil vergessen wird – oder einer zuviel reingepackt wird. Über die Gewichtskontolle lässt sich so etwas schnell feststellen und ausbessern.

5. Dezember 2012

Versand

IMG_9748-dantes-reise-spiel-produktion-pakete
Foto: Spieltz

200 Kilo Pakete… Da der Versand nach Österreich ziemlich teuer ist versenden wir an eine Spedition in Deutschland nahe der österreichischen Grenze, die die Spiele dann sofort nach Innsbruck bringt, wenn sie eintreffen.

Bye, bye, Dante-Spiele, wir hatten Spaß mit Euch – und haben Euch liebgewonnen! Mögen die Leute, die Euch auspacken und spielen ebenso begeistert sein wie wir!