Das Spieltz Team stellt sich vor: Karin Janner

Das Spieltz Team stellt sich vor: Karin Janner

Wer steckt hinter einem Unternehmen? Welche Köpfe machen sich Gedanken – und worüber?

Das möchte ich selbst gern von  Unternehmen wissen, die mich interessieren. Und ich denke, dass Ihr, liebe Community und liebe Kunden, auch  wissen wollt, mit wem Ihr hier zu tun habt. Daher wird sich das Spieltz Team nach und nach im Blog vorstellen. Da Spieltz mein „Baby“ ist – ich bin Gründerin und Geschäftsführerin – mache ich den Anfang.

Ursprünglich aus Wien, lebe ich seit bald 11 Jahren in Berlin.
Mein beruflicher Lebensweg war nicht gerade gerade 😉
Nach Abschluss meines Pharmaziestudiums habe ich einige Jahre in Apotheken gearbeitet. Das war nicht so mein Ding – ich bin kein „Routinemensch“ sondern „Projektmensch“, habe weit mehr Ideen als ich in einem klassischen „9 to 5“ Job unterbringen kann und und liebe es, immer wieder was Neues auf die Beine zu stellen. 2002 zog ich mit meiner Familie nach Berlin und wagte – inspiriert von Berlin und seinen Menschen – einen Neuanfang: Neben der Erziehung meiner damals kleinen Kindern studierte ich Kultur- und Medienmanagement (HfMT Hamburg). 2006 machte ich mich selbstständig – ich berate Unternehmen, Startups und Kulturbetriebe zu Marketing, Kommunikation und Social Media. Zu diesem Thema stelle ich mit Partnern auch Veranstaltungen auf die Beine,  u.a. die stARTconference , die 2009 bis 2011 jährlich in Duisburg stattfand – 500 Besucher und 50 Sprecher aus dem Kulturbereich diskutierten neue Möglichkeiten, die das Internet bietet. Und 2011 erschien mein Buch “Social Media im Kulturmanagement“, das ich zusammen mit Christian Holst und Axel Kopp herausgegeben habe.

Beratung, Schulungen und Dozententätigkeiten bilden auch jetzt noch ein berufliches Standbein, da ich aber immer den Wunsch hatte, mein eigenes Unternehmen zu gründen und zu führen habe ich mir mein Startup gebastelt – Spieltz: Community-Verlag, Plattform und Marktplatz  für individuelle Brettspiele, die auf LKW-Plane gedruckt werden (Konzept hier). Wir produzieren v.a. Einzelstücke und Kleinauflagen für Firmen und Vereine und bieten außerdem ein Shop-in-Shop-Portal: Jeder kann kostenlos einen „Laden“ eröffnen und seine Spiele online zum Verkauf anbieten.

„Wie kommt man denn auf sowas?“ werde ich immer wieder gefragt.

Entrepreneurship und Geschäftsideen wälzen ist mein Hauptspaß (ehrlich gesagt tue ich das sogar fast lieber als auf Urlaub zu fahren…) und Themen, die ich ebenfalls sehr mag sind die Beschäftigung mit Trends (wie z.B. Individualisierung, Mass Customization, Do ist yourself) und Gesellschaftsströmungen, Marketing / Positionierung, Aufbau von Geschäftsfeldern, Ecommerce, Kommunikation und Social Media. Ich denke mir gern Sachen aus, auf die bisher noch niemand gekommen ist. Mein Motto ist: Erfahrungen aus verschiedensten Branchen, Lebensbereichen, Welten kreuzen und daraus etwas Neues machen. Ich interessiere mich für Menschen und ihre Ideen. Ich bin begeisterte Bloggerin und Networkerin und man sagt, dass ich andere mitreißen und inspirieren kann. Ich liebe Brett- und Gesellschaftsspiele, schickes Design, Fotos und interessante Materialien. Da liest man doch genau SPIELTZ heraus, oder?

Ich habe mir also mit Spieltz meine persönliche Traumfirma gestrickt, in die ich meine Kompetenzen und Leidenschaften ungebremst einbringen kann. Und ich freue mich, dass ich mittlerweile viele andere (Team, Community) mit meiner Begeisterung anstecken konnte 🙂

Das Thema Brettspiele ist so vielseitig! Es gibt spannende Spielmechanismen, tolle Lernspiele („Edutainment“ gehört zu meinen Lieblingsthemen), man kann praktisch jedes Thema „erspielen“: ob naturwissenschaftliche Themen, Geschichte, Theater, Kunst oder Musik. Werbespiele zu konzipieren macht auch Spaß – das ist ählich wie ein Positionierungs- oder Marketing-Konzept zu schreiben – ergänzt durch den Gaming-Faktor.

Spieltz ist meine Spielwiese – spielt mit!!! 🙂

Ich bin übrigens in folgenden Netzwerken zu finden:

Facebook ++ Xing ++ Twitter

Wenn ich nicht hier blogge, blogge ich dort (oder: bloggte ich…)

Wenn ich nicht blogge und mich auch nicht um Spieltz kümmere arbeite ich hier

Sollte ich mal nicht arbeiten oder bloggen

unternehme ich was mit meiner Familie, spiele Gitarre, gehe ins Theater oder Kino, fahre Fahrrad, jogge durch den Wald, streife durch meinen Kiez, sitze in der Sonne… oder spiele ein Spiel 🙂